SAMMLUNG

Go backZURÜCK

Das heilige Abendmahl

2. Hälfte 19. Jahrhundert

Nach einem Werk von Leonardo da Vinci
Lithografie, koloriert, besetzt mit Tinseln und Spitze, Rand schwarzgestrichen, Binnenrahmen in Bronzedruck / 34,7 x 47,3 cm
Gedruckt und verlegt von A. Felgner, Berlin / Inv.-Nr. SlgFh0262
Schenkung Dr. Irmgard Feldhaus 2006

In den meisten Kulturen werden den Menschen religiöse Vorstellungen mit Hilfe von Bildern und Symbolen näher gebracht. Das Bild wird zu einem wichtigen Medium der Glaubensvermittlung. Im Christentum ist das Bedürfnis nach konkreter Anschauung besonders stark. Dies gilt ganz besonders für die katholische Kirche. So erklärt sich auch, dass ein großer Bereich der Populären Druckgrafik religiöse Motive zeigt. Diese sollen den Menschen die Grundlagen ihres Glaubens vermitteln und sie im Alltag zur Andacht anhalten. Im Feld-Haus finden sich zahlreiche Beispiele für diese Andachtsgrafik, vor allem aus der Zeit vom 18. bis zum 20. Jahrhundert. Dazu zählen etwa kleinformatige Bildchen, die dazu gedacht sind, in das Gebet- oder Gesangbuch eingelegt zu werden, Wandbilddrucke mit der Darstellung von Heiligen und Schutzengeln, Bilderbogen mit Bibelszenen oder gestickte und gedruckte Haussegen, die es noch bis Mitte des 20. Jahrhunderts in vielen katholischen und evangelischen Haushalte gibt. (BS)

Crucifix a la passion – ##, 2. Hälfte 19. Jahrhundert
Kupferstich, koloriert / 70 x 47,5 cm
Verlegt von Basset le Jeune, Paris / Schenkung Dr. Irmgard Feldhaus 2006