Maurice Denis

Lasset die Kindlein zu mir kommen

 

Maler: Maurice Denis
Bild: Lasset die Kindlein zu mir kommen
Entstanden: 1900
Mal-Weise: Öl auf Lein-Wand
Größe: 185 x 189 Zenti-Meter

 

Maurice Denis hat das Bild gemalt.

Das war vor 120 Jahren.

 

Maurice Denis spricht man so: Mo-ries Döh-nie.

Er war ein berühmter Maler in Frankreich.

 

Er und seine Freunde nannten sich die Nabis.

Das Wort Nabis ist aus der hebräischen Sprache.

Es heißt Prophet.

Das spricht man so: Pro-feet.

Das ist jemand, auf den viele Menschen hören.

Maurice Denis sah sich als Prophet einer neuen Kunst.

Er wollte den Menschen eine neue Kunst zeigen.

Er wollte mit seinen Bildern Geschichten erzählen.

 

Denis erzählt im Bild eine Geschichte aus der Bibel.

Es sieht aus, als ob er sie selbst erlebt hat.

Das Bild zeigt, wie Jesus die Kinder zu sich ruft.

Jesus will die Kinder segnen.

 

Unten sieht man ein kleines Spruch-Band.

Darauf stehen die Worte von Jesus.

Die Worte sind der Titel vom Bild:

Lasset die Kindlein zu mir kommen.

 

Es ist ein schöner Frühlings-Tag.

Die Sonne scheint.

Die Blumen blühen.

Viele Menschen sind in einem Garten.

Der Garten ist in einem Kloster.

Das Kloster ist in der Nähe von Paris.

 

Auf der rechten Seite ist eine Familie:

Mutter, Vater, Oma, Opa und 2 Kinder.

Dahinter stehen 2 Frauen.

 

Es sind der Maler Maurice Denis und seine Familie.

Alle tragen festliche Kleider.

 

Vorne steht seine kleine Tochter Noelle.

Sie trägt ein weißes Kleid.

Sie ist hell beleuchtet.

Sie hat einen Korb mit Rosen-Blättern.

Sie hat ihre Kommunion.

Das ist ein Glaubens-Fest in der katholischen Kirche.

Das feiern die Kinder mit ihren Familien.

 

Die Familie schaut zu einem Mann.

Der Mann trägt ein weißes Kleid wie ein Priester.

Es ist Jesus mit Heiligen-Schein.

Jesus beugt sich zu einem Mädchen hinunter.

Er küsst es auf die Stirn und segnet das Kind.

 

Das bedeutet:

Jesus segnet alle Kinder.

Sie bilden einen Fest-Zug zu Jesus.

 

Für Denis war das Bild sehr wichtig.

Deshalb hat er das Bild nie verkauft.

Maurice Denis: Lasset die Kindlein zu mir kommen