Collection

Joost Cornelisz. Droochsloot
Joost Cornelisz. Droochsloot

Joost Cornelisz. Droochsloot

1586–1666

Schlittschuhläufer im Stadtgraben, 1622
Öl auf Holz / 34 x 68,5 cm
Bezeichnet u. l.: JC (ligiert) fec 1622
Inv.-Nr. D1351 / Sammlung Dr. Clemens Sels

Die Künstler des 17. Jahrhunderts gelten als die Entdecker der Landschaftsmalerei. Entgegen der charakteristischen warmen und dunklen Tonigkeit hellt sich die Farbpalette in der Darstellung von Joost Cornelisz. Droochsloot auf, um eindrücklich die Kälte eines Wintertags zu evozieren. Die Winterlandschaft ist ein wiederkehrendes Thema der niederländischen Malerei. Innerhalb der genrehaften Schilderungen erfreut sich die Darstellung von Schlittschuhläufern besonderer Beliebtheit wie sich auch an dem Gemälde von Nicolas Molenaer ablesen lässt. Trotz der ausgelassenen Atmosphäre des Bildes von Droochsloot wird auch an die Folgen von Winter und Kälte gemahnt, denn die damaligen Landschaftsgemälde haben nicht nur zum Vergnügen, sondern auch zur Belehrung beizutragen. Auch James Ensor stellt sich bei der Wahl des Bildmotivs in die Tradition der niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts. Diese wird bestimmt von der für ihn charakteristischen ironisch-sarkastischen Brechung des Bildgeschehens. Die fröhliche Stimmung und das Verhalten der Schlittschuhläufer werden zu einem bissigen Kommentar. Als Beobachter fungieren die für Ensor typischen Masken links im Vordergrund, die das Verhalten der Menschen noch fremdartiger als die Masken selbst erscheinen lassen.

Joost Cornelisz. Droochsloot
Joost Cornelisz. Droochsloot

Joost Cornelisz. Droochsloot

1586–1666

Skaters on the City Moat, 1622
Oil on wood / 34 x 68.5 cm
Signed on lower left: JC (ligated) fec 1622
Inv. no. D1351 / Dr. Clemens Sels Collection

The Dutch artists of the 17th century are viewed as the inventors of landscape painting. In contrast to their characteristically warm and dark tones, the color palette in the work by Joost Cornelisz Droochsloot is considerably lighter, evoking the chill of a winter day. The winter landscape was a recurring theme in Dutch painting. Depictions of ice skaters were especially popular examples of this genre, as can be seen in the painting by Klaes Molenaer. Despite the exuberant atmosphere of Droochsloot's painting, it also reminds the viewers of the consequences of winter and cold. Landscape painting of the time was intended not only to amuse, but to instruct. In his choice of pictorial motif, James Ensor also placed himself in the tradition of 17th century Dutch painting. His work is characterized by his typically ironic-sarcastic distortion of the narrative. The cheerful mood and behavior of the skaters become a biting commentary. In the left foreground, the masks that are a recurring feature in Ensor's work function as observers that make the human behavior seem even stranger than the masks themselves.

Molenaer
Molenaer
Nicolas Molenaer
1630–1676

Eisvergnügen (Schlittschuhläufer vor der Stadt), 1650/1660
Öl auf Holz /  35,5 x 47,5 cm
Bezeichnet u. r.: F. (?) Molenaer /  Inv.-Nr. D1331 / Sammlung Dr. Clemens Sels
Molenaer
Molenaer
Nicolas Molenaer
1630–1676

Ice Diversions (Skaters before the Town), 1650/1660
Oil on wood / 35.5 x 47.5 cm
Signed on lower right: .K. Molenaer
Inv. no. D1331 / Dr. Clemens Sels Collection
Ensor
Ensor
James Ensor
1860–1949

Les Patineurs – Die Schlittschuhläufer, 1889
Radierung, Aquatinta und Roulette /  17,8 x 23,9 cm (Platte), 35,8 x 47,3 cm (Blatt) / Bezeichnet u. r.: Ensor; u. r. i. d. Platte: Ensor 1889; u. l.: Les Patineurs / Inv.-Nr. 1953Gr069 / Erworben 1953
Ensor
Ensor
James Ensor
1860–1949
Les Patineurs – The Ice-Skaters, 1889
Etching, aquatint and roulette / 17.8 x 23.9 cm (plate), 35.8 x 47.3 cm (sheet)
Signed on lower right: Ensor; marked on lower right on plate: Ensor 1889; titled on lower left: Les Patineurs
Inv. no. 1953Gr069 / Purchased in 1953