–  Clemens Sels Museum Neuss

urKULTur

Prähistorische Religionen am Niederrhein

Bestattungen, sakrale Plätze, rituelle Objekte und Darstellungen von Göttern oder übernatürlichen Wesen sind die letzten Zeugnisse, die Auskunft über die religiösen Gedankenwelten der urgeschichtlichen Menschen geben können. Oft aber bleibt die Bedeutung der Gegenstände und Rituale, die sich in den Ausgrabungsbefunden spiegeln, rätselhaft und mehrdeutig. Gleichwohl zeigen sie, dass die damaligen Bewohner des Niederrheins bereits komplexe religiöse Vorstellungen besessen haben müssen. Rituelle Deponierungen jungsteinzeitlicher Jadeitbeile, bronzezeitliche Opfergaben in Gewässern, römische Amulette und Götterbilder zeichnen ein buntes Bild religiösen Lebens, das uns vielfach fremd und doch wieder bekannt erscheint, häufig aber nur durch ethnografische Vergleiche verständlich wird.

Die Ausstellung und Entdeckungsreise in die Geistesgeschichte der Frühzeit entstand in Zusammenarbeit mit den Instituten für Ur- und Frühgeschichte sowie für Afrikanistik und Ägyptologie der Universität zu Köln.

Or follow us on our social media channels.