Angebote in Gebärdensprache

Neu zum Digitaltag ab 18. Juni: Unser Videoguide in Gebärdensprache!

Am 18. Juni ist es endlich soweit: Pünktlich zum bundesweiten Digitaltag geht unser erster Videoguide in Gebärdensprache an den Start! Machen Sie mit uns einen Streifzug durchs Haus und erfahren Sie in kurzen Videoclips Spannendes und Wissenswertes zu kunst- und kulturhistorischen Highlights aus unserer Sammlung.

Der Videoguide hat eine Gesamtlaufzeit von etwa 40 Minuten. Er steht Ihnen kostenfrei auf unserer Website zur Verfügung. Vor Ort können Sie diesen auch kostenfrei an der Museumskasse entleihen.

Der Videoguide steht Ihnen künftig auf unserer Website zur Verfügung oder kann vor Ort kostenfrei an der Museumskasse entliehen werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch, online oder digital!

Logo: Wir sind dabei! Digitaltag 2021

Neugierig? Hier gibt es schon mal eine kleine Kostprobe:

Selbstbildnis in Oberbayern, 1917
Heinrich Campendonk (1889–1957)

Madonna mit Kind, Mitte des 15. Jahrhundert
Rogier van der Weyden (um 1400–1464) – Umkreis

Le Char d’Apollon Der Wagen des Apoll, um 1905
Odilon Redon (1840–1916)

Perspektivisch möchte das Clemens Sels Museum Neuss auch Führungen in Gebärdensprache anbieten. In der Zwischenzeit ist es für Gruppen mit gehörlosen Menschen selbstverständlich jederzeit möglich, eine/n eigene/n Gebärdendolmetscher*in zur gebuchten Führung mitzubringen. Machen Sie einfach einen entsprechenden Vermerk in Ihrer Buchungsanfrage.

Lust auf mehr? Über unseren Newsletter erhalten Sie einmal im Monat aktuelle Veranstaltungshinweise.

Kontakt

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Anita Hachmann M.A.

Stellvertretende Museumsdirektorin
Kunst 13. bis 19. Jahrhundert, Populäre Druckgrafik, Vermittlung
anita.hachmann@stadt.neuss.de
Telefon +49 (0) 2131 - 90 41 32

Oder folgen Sie uns auf unseren Social-Media-Kanälen.