–  Clemens Sels Museum Neuss

INTER NATIONES

People in Roman Novaesium

Titelmotiv mit zwei digital bearbeiteten römischen Büsten

Who were the people who lived in the Roman garrison of Novaesium? The Clemens Sels Museum Neuss, in cooperation with the Institute of Archaeology of the University of Cologne, explores this question in the exhibition.

The legions and cohorts that guarded the Limes, the Roman frontier, had been deployed not only in Italy and Gaul, but also on the Iberian Peninsula, in North Africa or in the Near East. The military camp of Novaesium was therefore home to people from Upper Italy and the Eastern Mediterranean as well as from Germania and Gaul. This is apparent, among other things, in the names of the soldiers.

The garrison sites were not purely male worlds. In addition to the almost 6,000 soldiers who were temporarily stationed in Novaesium, at least as many civilians resided here. The lives of these people around the military camps were linked to the garrison in many ways. In addition to the families of the soldiers, the inhabitants of the land along the Limes also included craftsmen, traders and farmers. Many of them were of indigenous Germanic origin. Women and children also lived in the military camps, as recent research shows.

The inhabitants of Novaesium came from all parts of the Roman Empire, which is also reflected in their religious beliefs and diet. They formed a multicultural society united by the desire to participate in the Roman lifestyle. The garrison town on the Rhine border thus became a centre of Romanisation in the Lower Germanic province.

The exhibition is part of the theme year PROVINZ (“Province”) of the association of cultural history museums on the Rhine and Meuse, which is sponsored by the regional cultural policy department of the state of North Rhine-Westphalia and the Landschaftsverband Rheinland.

Logo Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen
Logo LVR Qualität für Menschen
Logo Kultu(u)r Net(z)werk Rhein-Maas
Stirnziegel mit einem Löwen

Stirnziegel mit einem Löwen

dem Emblem der in Novaesium stationierten 16. Legion. 1. Jahrhundert n. Chr., gefunden in Neuss, Clemens Sels Museum Neuss

Teller mit dem Namen eines keltischen Soldaten Decimus Flavius Iulius Boudi

1. Jahrhundert n. Chr., gefunden in Neuss, Clemens Sels Museum Neuss

Teller mit eingeritzem Namen
Frauenkopf aus Bronze

Weiblicher Kopf mit geflochtener Frisur

Bronzenes Laufgewicht einer Waage, 1. Jahrhundert n. Chr., gefunden in Neuss, Clemens Sels Museum Neuss

Related program

Mittags im Museum! Der Kurator Dr. Carl Pause führt Sie in einer halben Stunde durch die Ausstellung.

Date Thursday, August 05, 2021
Time 1 pm – 1:30 pm
Location Clemens Sels Museum Neuss
Available places 19/19
Format Kunstpause
Teilnahmegebühr 3,50 € inkl. Eintritt, für Inhaber der Art:card 1,50 €

Im Rahmen des deutsch-niederländischen Literaturfestivals „Literarischer Sommer“ stellt die Autorin Ronya Othmann ihren Debütroman „Die Sommer“ vor: Das Dorf liegt in Nordsyrien, nahe zur Türkei. Jeden Sommer verbringt Leyla dort. Sie riecht und schmeckt es. Sie kennt seine Geschichten. Sie weiß, wo die Koffer versteckt sind, wenn die Bewohner wieder fliehen müssen. Leyla ist Tochter einer Deutschen und eines jesidischen Kurden. Sie sitzt in ihrem Gymnasium bei München, und in allen Sommerferien auf dem Erdboden im jesidischen Dorf ihrer Großeltern. Im Internet sieht sie das von Assad vernichtete Aleppo, die Ermordung der Jesiden durch den IS, und gleich daneben die unbekümmerten Fotos ihrer deutschen Freunde. Leyla wird eine Entscheidung treffen müssen. Ronya Othmanns Debütroman ist voller Zärtlichkeit und Wut über eine zerrissene Welt.

17 Uhr Kurator*innenführung mit Dr. Carl Pause und im Anschluss um

18 Uhr Lesung der Autorin Ronya Othmann (Die Sommer, 2020)

Eintritt 10 € – Karten gibt es nur im VVK unter www.literarischer-sommer.eu

In Kooperation mit der Stadtbibliothek Neuss

Date Tuesday, August 24, 2021
Time 5 pm – 8 pm
Location Clemens Sels Museum Neuss
Format Sonder­veran­stal­tungen

Ein Spaziergang durch die Innenstadt. Zwischen St. Quirin und Obertor begeben wir uns mit Kurator Dr. Carl Pause auf die Spurensuche nach der römischen Zivilsiedlung von Novaesium.

Date Monday, September 20, 2021
Time 3 pm – 4 pm
Location Clemens Sels Museum Neuss
Available places 15/15
Format Öffentliche Führungen
Stadt­spazier­gang
Themenwoche
Teilnahmegebühr 5 €
Maskenpflicht Ja

Titelmotiv mit zwei digital bearbeiteten römischen Büsten

11:30 Führung. Frauen am Limes
12:30 Das Legionslager in 3D. Virtueller Rundgang durch das Legionslager mit der VR-Brille
14:00 Kuratorenführung
15:30 Römische Münzen schlagen (Aussenraum)
16:00 Kuratorenführung

Date Sunday, October 03, 2021
Time 11 am – 6 pm
Location Clemens Sels Museum Neuss
Teilnahmegebühr Eintritt und Teilnahme frei

Or follow us on our social media channels.