–  Feld-Haus – Museum für Populäre Druckgrafik

Me as Mickey Mouse

Rock- & Popstars von John Lennon bis Udo Lindenberg zeichnen

Ob rebellischer, poppiger, romantischer oder krachender Sound – Musikerinnen wie John Lennon, Michael Jackson, David Bowie oder auch Nina Hagen prägten ganze Generationen.
Dabei spiegelt sich die Vielfalt ihrer jeweiligen Musikstile und Persönlichkeiten auf besonders reizvolle Weise in den ausgewählten Arbeiten wider, die das Feld-Haus – Museum für Populäre Druckgrafik ab dem 10. April 2022 in der Ausstellung „Me as Mickey Mouse. Rock- und Popstars von John Lennon bis Udo Lindenberg zeichnen“ präsentiert:

Ob (Selbst-)Porträt, Landschaft, fantastische oder unheimliche Kreatur, die Werke sind mal wild und expressiv, mal humorvoll oder erotisch. Die rund 60 teils selten gezeigten Arbeiten stammen aus Privatbesitz, etwa aus der Sammlung des renommierten Musikjournalisten Gunther Matejka, und erlauben es den Besucherinnen mit Legenden der Rock- und Popgeschichte auf Tuchfühlung zu gehen.

Begleitendes Programm

Mit »Sex, Drugs and Rock'n'Roll« wird die Musikbranche gerne beschrieben. Aber hinter der schillernden Oberfläche der Musikwelt, ihrer Stars und Helden werden die Schattenseiten immer deutlicher sichtbar. Die Stimmen, die auf Sexismus aufmerksam machen, werden lauter. Wie verändert sich der Blick auf die Musikindustrie durch die MeToo-Bewegung? Und wie ändert sich dadurch unser Umgang mit Musik, Stars, Andenken und Ausstellungsstücken? Diesen Fragen gehen die Kuratorin der Ausstellung, Anita Hachmann M. A. und die Kulturjournalistin Emily Thomey gemeinsam und im Dialog mit dem Publikum nach. Der Talk ist als hybride Veranstaltung geplant.

Anfahrtsbeschreibung: Feld-Haus - Museum für populäre Druckgrafik

Datum Samstag, 28. Mai 2022
Uhrzeit 15 – 16 Uhr
Ort Feld-Haus
Freie Plätze 13
Format Sonder­veran­stal­tungen
Sonder­ausstellung
Teilnahmegebühr 5 €, Eintritt frei

Oder folgen Sie uns auf unseren Social-Media-Kanälen.